Blog

Adelstitel??

Ja, ganz Recht, Adelstitel – und damit Hallo zurück, bei einem neuen Blogeintrag.

 

Falls sich jemand von euch erinnert, ich habe in einem Facebookpost darüber philosophiert, dass die Dopplung mit dem Namen Hill (Vincent Hill und Notting Hill) vielleicht nicht optimal wäre… Daher habe ich natürlich nach einer Lösung für dieses Dilemma gesucht. Glücklicherweise war ich mir schon vor Monaten sicher, dass die Blutlinie Vincents Mutter auf Adel zurück zu führen ist – also habe ich weiter recherchiert. Und diese Ergebnisse möchte ich nun mit euch teilen.

Angefangen damit, dass ich nach einer Verbindung zu den Adelsgeschlechtern  gesucht hatte – Wikipedia war da eine große Hilfe. Beim Durchforsten fiel mir jedoch sehr schnell auf, dass die Titel nicht allein von den Adelsgeschlechtern getragen werden. Im Gegenteil – für viele ehrenwerte Bürger wurden Adelstitel geschaffen. Und sogar gegenwärtig gibt es im Vereinigten Königreich noch immer 15 Marquess (Markgrafen), rund 150 Earls (Grafen), 40 Viscounts (Vizegrafen) und unzählige Barone. Der Titel eines Dukes (Herzog) ist zu großen Teilen der Königsfamilie zugeordnet. Diese fünf Titel machen den höheren britischen Adel aus – die Peerage.

Für  mich war also schnell klar: Wenn Vincent also der Nachfahre eines Earls ist, macht ihn das zu einem Peer. Und somit hat er auch auch die Berechtigung, einen Adelstitel zu tragen.

“Aber wie kommt es zu dem Namen Dwelwick?”, fragt ihr euch sicherlich.

Zurecht. Wie bereits erwähnt, musste ich diese Namensdopplung stoppen. Da ich jedoch sehr an ‘Hill’ als Nachnamen hing und nicht alles umbauen wollte, kam mir der Gedanke, eines der Kapitel auszubauen. Simpel wie genial. So ist Hill ist der Nachname seines Vaters, den die Mutter angenommen hatte, als sie heirateten. Für den Mädchennamen der Mutter habe ich mich für einen Namensgenerator inspirieren lassen. Erst innerhalb des Buches erfährt man, dass die Mutter eine geborene Dwelwick ist und ihre Wurzeln im Adel liegen – eine Geburtsurkunde, die auch beweist, dass Vince unter diesem Namen geboren ist, inklusive. Die Entscheidung, den Mädchennamen seiner Mutter anzunehmen, fällt ihm leicht – ebenso, wie den damit verbundenen Titel eines Earls.

Und so wird aus dem jungen Vincent Hill, des ersten Akts sehr bald:

The Right Honourable Vincent Dwelwick, formerly Hill MP, 3rd Earl Dwelwick.

“The Right Honourable” ist dabei die höfliche und offizielle Anrede für alle Earls, Viscounts und Barons. Und für alle die sich fragen, warum es nicht ‘Earl of Dwelwick’ heißt, wie es bei dem ‘Earl of Wessex’ der Fall ist, hier die Aufklärung: “Die jeweiligen Titel werden nach dem Muster Rang Name, wenn der Name ein Personenname ist, (z. B. Viscount Beresford), oder Rang von Name, wenn er ein Ortsname ist, was z. B. bei allen Dukes der Fall ist, (z. B. Duke of Marlborough), gebildet.” (Wikipedia)

“Und das MP?” – Oh, sehr aufmerksam, meine Lieben 😉

Das ist sehr simpel. MP ist ein Kürzel und steht für Member of Parlament – es wird stets hinter den Namen aller Abgeordneten des Unterhauses geschrieben. Unser liebe Vincent macht immerhin Karriere als Politiker.

Im nächsten Türchen und Blogartikel erhaltet ihr mehr Infos bezüglich ‘Dwelwick’ – bleibt dran.

Bisweilen – gehabt euch wohl! Auf bald.

Michelle

Hinterlasst einen Kommentar: